Gran Paradiso – Hohe Route

Bei dieser Skihochtour durchqueren wir die einzigartige Gletscherlandschaft der Gran Paradiso Gruppe. Neben dem Aufstieg auf den Hauptgipfel, der meist auch dementsprechend frequentiert ist, lernen wir auch die ruhigeren Orte der Region kennen.

Programm
Tag 1: Anreise ins Aostatal nach Cogne (1.660 m) und Aufstieg zum Rifugio Vittoria Sella (2.584 m).
Tag 2: Akklimatisierungsskitour auf einen der umstehenden Gipfel des Rifugio Vittorio Sella. Zur Auswahl stehen die Punta Rossa (3.630 m) oder die Punta dell‘Inferno (3.393 m)
Tag 3: Aufstieg auf die Gran Serra (3.552 m), kurze Abfahrt und Wiederanstieg auf die Gran Neyron Scharte. Von dort Abfahrt zur Chabod Hütte (2.750 m).
Tag 4: Aufstieg auf den Gran Paradiso (4.061 m) und Abfahrt zur Vittorio Emanuele Hütte. (2.775 m)
Tag 5: Durchquerung über den Colle del Gran Paradiso (3.345 m), am Ivrea Biwak (2.770 m) vorbei und über den Col del Becchi (3.290 m) zum Rifugio Pontese
Tag 6: Über den Colle del Teleccio (3.304 m) zur Punta Odenzana (3.492 m) und anschließend Abfahrt nach Lillaz. Mit dem Taxi geht’s zurück zum Auto.

Inklusive
– 5 Übernachtungen in Berghütten inklusive Halbpension
– Begleitung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (6 Tage)
– Transfer vor Ort
– Notfallausrüstung (LVS–Gerät, Schaufel, Sonde), Gurt, Steigeisen, Harscheisen leihweise – bei Bedarf bitte mindestens zehn Tage vor Reisebeginn bekannt geben

Exklusive
– fehlende Mahlzeiten, Lunch und Getränke
– Ausgaben persönlicher Art

€ 1.170 pro Person
inklusive: Bergfüher, Ausrüstung, 5 Übernachtungen HP
14.04.-18.04.2020
weitere Termine auf Anfrage
6 Tage
min. 4
#Social Wall