Graubünden – petit Haute Route deluxe

Die Graubünden Haute Route ist eine Skidurchquerung für Genießer*innen und Freunde*innen des Besonderen! Maximale Anstiege von 1.000hm pro Tag und lange Abfahrten, zB. über das Val Mulix, bieten alles was das Skitourenherz begehrt.

Ein Highlight der Woche (abseits der Skier) ist die Fahrt von Preda nach Bergün mit der Rhätischen Eisenbahn, die 2008 ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Programm:
Treffpunkt im Hotel in Zernez und Besprechung der Woche. Start am nächsten Tag früh morgens und Anreise mit Bahn/Taxi zum Julierpass. Die 5-tägige Tour fordert max. Aufstieg bis 1.000hm pro Tag und lange Abfahrten bis max. 1.500hm. Geeignet für Genuss Skitourengeher*innen, die zum ersten Mal eine Durchquerung in Angriff nehmen wollen. Besteigung des Piz Kesch (3.418m) möglich.

Tag 1: Vedutta/Julierpass–Cna Jenatsch

Tag 2: Cna Jenatsch-Preda-Madulain–Cna d’Es-cha

Tag 3: Cna d’Es–cha-Cna digl Kesch

Tag 4: Cna digl Kesch–Cna Grialetsch

Tag 5: Cna Grialetsch–Susch


Inbegriffen:

– Begleitung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (5 Tage)
– Transfers vor Ort
– Notfallausrüstung (LVS–Gerät, Schaufel, Sonde) leihweise – bei Bedarf bitte mindestens zehn Tage vor Reisebeginn bekannt geben
– Gurt, Steigeisen

Zusätzliche Kosten:
– Unterkunft & Verpflegung
– Ausgaben persönlicher Art

€ 700 pro Person
im Preis inklusive: Bergführer, Transfer vor Ort, Notfallausrüstung, Gurt & Steigeisen
04.04.-09.04.2020
weitere Termine auf Anfrage
5 Tage
min. 4
#Social Wall