Skidurchquerung Ortlergruppe

Die Ortlergruppe zählt zu den großartigsten Skitourengebieten Südtirols. Entsprechend bekannt sind Paradeskigipfel wie Cevedale und Zufallspitze. Bei einer mehrtägigen Durchquerung lernt man auch die einsameren Gipfel und die ruhige Seite der Region kennen.

Programm:

Tag 1: Aufstieg über die Zufallhütte (2.265 m) zur gemütlichen Martellerhütte (2.580m).

Tag 2: Aufstieg auf den Monte Cevedale (3.769 m) und anschließend Abfahrt über das Valle de Cedec in den Fornokessel. Es folgt ein kurzer Anstieg zur Brancahütte (2.493m), die für ihre gute Küche rundum bekannt ist.

Tag 3 & 4: Touren auf die vergletscherten Gipfel rund um die Brancahütte. Es warten klangvolle Namen wie Punta San Matteo (3.678 m) und Pizzo Tresero (3.594).

Tag 5: Von der Brancahütte Aufstieg zum Palon de la Mare (3.708 m) und anschließend Abfahrt über den Vedretta Gletscher zum wenig bekannten Rifugio Larcher (2.608m).

Tag 6: Vom Rifugio Larcher al Cevedale Aufstieg über die Fürkelescharte (3.032m) auf den Zufallferner und anschließend über diesen Abfahrt zum Ausgangspunkt.

 

Inklusive
– 5 Übernachtungen in Berghütten inklusive Halbpension
– Begleitung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (6 Tage)
– Notfallausrüstung (LVS–Gerät, Schaufel, Sonde), Gurt, Steigeisen, Harscheisen leihweise – bei Bedarf bitte mindestens zehn Tage vor Reisebeginn bekannt geben

Exklusive
– fehlende Mahlzeiten, Lunch und Getränke
– Ausgaben persönlicher Art

€ 1.245 pro Person
im Preis inklusive: Bergführer, Übernachtungen HP, Notfallausrüstung
18.04.-26.04.2020
weitere Termine auf Anfrage
6 Tage
min. 3
#Social Wall